Allgemeine Geschäftsbedingungen

Übersicht über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Lashes&Co

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

1. Die hier beschriebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (weiter ABG genannt) der Denise Kropp handelnd unter Lashes&Co gelten für jegliche Geschäftsverhältnisse mit Kunden.

2. Jedwede sonstige AGB von Kunden oder sonstigen Dritten finden nur dann Berücksichtigung, wenn das Kosmetikstudio dem schriftlich und eindeutig zustimmt.

§ 2 Terminvereinbarung, Behandlungen

1. Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

2. Vereinbarte Termine sind eine beiderseitige Willenserklärung und für beide Parteien bindend.

3. Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Sollte der Fall eintreten, dass die Kontaktaufnahme nicht möglich ist, ist es dem Kosmetikstudio erlaubt, den Termin unmittelbar zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

4.Die Inhaberin des Studios Lashes&Co behält sich das Recht vor eine Anzahlung zu verlangen. 
Die Anzahlung erfolgt Bar im Studio oder per Überweisung. Der Termin gilt erst dann als bestätigt, sofern die Anzahlung auf dem Konto
der Inhaberin verbucht wurde. Ohne Anzahlung innerhalb von 24 Stunden wird der Termin storniert.

5.Sollte eine Absage bzw. ein Verschieben eines Termins gewünscht sein, muss der Kunde spätestens 24 Stunden vor
dem Termin schriftlich per Telefon, Whatsapp, Instagram oder E-Mail mitteilen
. Sollte der Termin nicht rechtzeitig, nicht schriftlich oder gar nicht abgesagt werden, behalte die Inhaberin von Lashes&Co das Recht vor, den Verdienstausfall (Ausfallgebühr) zu stellen.

6.Bei Nichterscheinen zu einem bestätigten Termin behalte die Inh. von Lashes&Co das Recht vor Ihre gebuchte Termine
zu stornieren. Weitere Terminvergabe abgewiesen werden bzw. ausschließlich unter Vorkasse in Höhe von 100% Preis erfolgen.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen

1.Sofern keine individuell vereinbarte Regelung festgelegt wurde, gilt die Preisliste zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

2.Wenn nichts anderes vereinbart wurde, ist die Zahlung für die kosmetische Behandlung unmittelbar nach der Behandlung in bar oder EC-Cash fällig.

3.In begründeten Fällen können Termine nur nach entsprechender Vorauszahlung angenommen werden.

§ Geschenkgutscheine und Aktions-Angebote

1. Geschenkgutscheine können nicht in bar ausgezahlt werden. Der Anspruch aus dem Gutschein verjährt nach der regelmäßigen Verjährungsfrist des § 195 BGB in drei Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde.

2. Angebots-Aktionen gelten ausschließlich in der ausgeschriebenen Frist und sind in dieser Zeit wahrzunehmen bzw. gelten solange diese vorrätig sind.

3. Sonderaktionen können ohne Ankündigung umgehend beendet werden. Unbefristete Aktionen enden spätestens mit Ablauf von 4 Wochen nach Bekanntgabe der Aktion. Sämtliche Sonderaktionen sind nur gültig, solange diese auch vorrätig sind.

§ 5 Reklamation, Garantie, Haftung

1.Sollte der Kunde eine Reklamation oder Beschwerde über eine Dienstleistung, bzw. das gekaufte Produkt haben, so muss dies spätestens 3 Tage nach Erkennen des Reklamationsgrundes dem Studio gemeldet werden. 

Ersatzleistungen werden nur ohne Zahlung geleistet, wenn ein nachweisbares Verschulden von Lashes&Co vorliegt.

2.Reklamationen werden nicht anerkannt, wenn der Kunde Pflegehinweise missachtet ha, der Kunde die Wimpern manipuliert hat, der Kunde durch Eigenverschulden oder andere Wimpernstudios die Wimpernextensions verändert
bzw. entfernt hat. Lashes&Co haftet nicht für Schäden, die im Anschluss eine Fremdarbeit entstanden sind.Das gleiche gilt für Waxingbehandlung.

§ Datenschutz

1.Der Kunde versichert alle Informationen und persönlichen Daten, die relevant für Ausführung der professionelle Behandlung sind, an das Studio wahrheitsgemäß weiterzugeben. Diese Daten werden in elektronischer oder schriftlicher Form gespeichert. Diese Daten werden nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung
der Datenschutzklauseln einzusetzen. Die Daten werden nicht an Dritte Personen oder außenstehende Personen weiterzugeben.

§ 7 Diebstahl 

1. Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht. Die Inhaberin hat das Recht, für alle vom Kunden verursachten Schäden, eine Wiedergutmachung  zu fordern.

§ 8 Schlussbestimmungen

1. Dem Kunden stehen Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrechte nur insoweit zu, als sein Anspruch rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist.

2. Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.

3. Von den allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Kosmetikstudios.

5. Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

§ 9 Gerichtsstand

1.Es gilt das deutsche Recht. Eventuelle Streitigkeiten sollen möglichst einvernehmlich geklärt werden. Sollte nicht gelingen, gilt der jeweils gesetzliche Gerichtsstand.

.